Mit dem erfahrenen Kum Nye Lehrer Matthias Steurich

Das tibetische Heilyoga Kum Nye (gesprochen Kum Nje) wurde von dem Lama Tarthang Tulku in den Westen gebracht und in seinem Lehrbuch umfassend beschrieben. Es hat seine Wurzeln zum einen in dem tibetischen Yoga-System des Nying-thig tsa-lung (Yoga der feinstofflichen Energien), zum anderen in der medizinischen Tradition Tibets.
Kum Nye verbindet auf einzigartige Weise ein in Jahrtausenden gewachsenes traditionelles buddhistisches Wissen um den Weg der Meditation und Geistesentwicklung mit wesentlichen Erkenntnissen, die in den modernen westlichen humanistischen und transpersonalen Methoden der Körpertherapien und Energiearbeit erst in den letzten Jahrzehnten entdeckt wurden.
Die technisch zwar einfachen, aber tief wirksamen Übungen lassen erkennen, dass Körper und Geist nicht getrennt sind, wie es im Westen oft gesehen wurde, sondern verschiedene Erscheinungsformen einer grundlegenden Einheit sind.